News
Lagebericht

Lagebericht

Am Freitag unbeständig, im Nordosten örtlich kräftiger Regen

Aktuelle Wetterlage

Am Samstag beruhigt sich das Wetter, allerdings nur vorübergehend. Bereits am Samstagabend erfasst die Front eines weiteren Tiefs mit Kern über den Beneluxländern den Westen des Landes. Am Sonntag kommt das Tief über Norddeutschland zu liegen, womit sich verbreitet unbeständiges Wetter einstellt. Der Montag bringt erneut eine vorübergehende Wetterberuhigung, ehe am Abend eine markante Kaltfront mit Schauern und Gewittern den Südwesten des Landes erfasst.

Überblick Warnungen

GEWITTER
Warnungen erfolgen bei Bedarf zeitnah.

REGEN
Die Informationen gelten bis Freitagabend.

Warnausblick

Der Freitag bringt erneut im Großteil des Landes, primär aber in einem breiten Streifen von der Ostsee bis nach Thüringen, schauerartig verstärkten Regen und lokale Gewitter. Von den Alpen bis zur Ostsee zeichnen sich gebietsweise auch größere Regenmengen ab.

Am Samstag klingt der Regen im äußersten Nordosten bald ab. Danach geht es meist ruhig weiter, die Schauerneigung ist selbst in den Alpen und im Mittelgebirgsraum nur gering. Erst am Abend ziehen aus Westen bzw. Südwesten neuerlich teils kräftige Gewitter auf.

Am Sonntag sorgen Überreste nächtlicher Gewitter von NRW bis Bayern für Regen. Später trocknet es hier ab, dann sind etwa von der Nordsee bis zum Erzgebirge wieder einzelne Schauer und Gewitter möglich.

Der Montag bringt zunächst sonniges und heißes Wetter. Am Nachmittag muss dann aber zunächst an den Alpen, später von Südwesten her, mit kräftigen Gewitter gerechnet werden.

Autor
Roland Reiter
Freitag, 09. Juli 2021 um 16:10 Uhr