News
Lagebericht

Lagebericht

In der Nacht auf Sonntag aus den Nebelfelder gefrierendes Nieseln möglich

Aktuelle Wetterlage

Am Sonntag bestimmt nochmal das inzwischen über Südosteuropa befindliche Hoch EKART das Wettergeschehen, vielerorts mit Nebel und teils gefrierendem Nieseln. Zu Beginn der neuen Woche lässt der Einfluss des Hochs aber endgültig nach und atlantische Tiefausläufer sorgen für einen Wetterwechsel. Am Montag bringt eine Kaltfront von Westen her regnerisches Wetter. Der Dienstag wird aufgrund eines über die Nordsee ziehenden Randtiefs stürmisch.

Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen in Kraft.

Warnausblick

In der Nacht auf Sonntag bilden sich erneut teils hartnäckige Nebel- und Hochnebelfelder. Aus diesen kann es besonders in der Südosthälfte leicht Nieseln. Bei leichtem Frost besteht somit Gefahr vor gefrierendem Nieseln.

Am Sonntag hält sich wiederum verbreitet Hochnebel, am Abend und in der Nacht kann es im Süden stellenweise zu Glätte durch gefrierendem Regen kommen.

Am Montag in der Früh sorgt eine Front im Westen bereits für Regen, der sich tagsüber langsam nach Osten verlagert. Dazu lebt tagsüber verbreitet frischer, in Hochlagen auch kräftiger Südwestwind auf.

In einströmender Höhenkaltluft bleibt es landesweit den ganzen Dienstag über unbeständig. Teils regnet es auch kräftiger. In der Südhälfte frischt zudem kräftiger bis stürmischer Wind auf.

Autor

Andreas Demel
Samstag, 25. Januar 2020 um 16:30 Uhr

ab € 2,00
pro Monat
Rechtzeitige Unwetterwarnungen für Deutschland
  • Warnungen per SMS und E-Mail
  • Warnkarte für alle 3 Tage
  • Punktgenaue Informationen
  • Werbefreie Website und App
ab € 2,00 pro Monat
Jetzt abonnieren