News
Kräftiger Regen in Oberbayern

Kräftiger Regen in Oberbayern

Während in weiten Teilen Deutschlands ruhiges und eher kühles Sommerwetter Einzug gehalten hat, lagert im äußersten Süden noch immer die feuchte und labil geschichtete Luft. Diese wird am Alpenrand förmlich ausgequetscht, die Folge sind ergiebige Regenfälle.

Bereits gestern hat es mit Gewittern heftig geregnet, gut zu sehen an der Niederschlagsanalyse für den Süden Bayerns und das angrenzende Österreich. Örtlich sind bereits 50 bis 80 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen, am stärksten betroffen waren die Regionen rund um die Donau sowie der Oberbayrische Alpenrand. So sind in Schweitenkirchen bis heute früh (zwischen München und Ingolstadt) 67 l/m² zusammengekommen.

Niederschlagssumme bis Mittwochfrüh © UBIMET
Niederschlagssumme bis Mittwochfrüh © UBIMET

In den kommenden Stunden verlagert sich der Regenschwerpunkt weiter nach Süden, die feuchte Luft wird an den Alpen förmlich ausgepresst. In der Vorhersage bis Donnerstagfrüh 05:00 Uhr sehen wir, dass von Oberstdorf bis Berchtesgaden noch einmal 30 bis 50 l/m² hinzukommen, lokal sind aber auch noch Mengen bis zu 80 l/m² zu erwarten! In diesen Regionen besteht weiterhin erhöhte Überflutungsgefahr.

24-stündiger Niederschlag bis Donnerstagfrüh © UBIMET
24-stündiger Niederschlag bis Donnerstagfrüh © UBIMET

Mit dem Deutschen Unwetterradar bleibt ihr stets gut informiert, die aktuelle Warnkarte sieht bereits die zweithöchste Warnstufe vor:

Aktuelle Starkregenwarnungen © UBIMET
Aktuelle Starkregenwarnungen © UBIMET