News
Lagebericht

Lagebericht

Am Freitag im Südosten einzelne Gewitter.

Aktuelle Wetterlage

Bis zum Wochenende hält der Hochdruckeinfluss und das warnfreie Sommerwetter an, die Hitzebelastung und die Waldbrandgefahr nehmen aufgrund der ausbleibenden Niederschläge weiter deutlich zu. Lediglich im Osten und Südosten sorgt ein sich von Osteuropa in Richtung Adria verlagerndes Höhentief am Freitag sowie auch am Samstag für eine leicht erhöhte Schauer- und Gewitterneigung. Erst zu Beginn der neuen Woche erreicht das Frontensystem eines Tiefs über Großbritannien von Westen her Deutschland und sorgt gebietsweise für kräftige Gewitter.

Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen aktiv.

Warnausblick

Der Freitag  startet verbreitet sehr sonnig. Im Tagesverlauf bilden sich im Südosten einzelne Quellwolken und vom Erzgebirge bis an den östlichen Alpenrand können sich ab den Mittagsstunden einzelne Schauer und Gewitter entwickeln.

Am Samstag ist es verbreitet sonnig. Lediglich von der Lausitz über den Bayrischen Wald bis an den östlichen Alpenrand werden die Quellwolken im Tagesverlauf etwas dichter und vereinzelt treten Schauer oder kurze Gewitter auf.

Der Sonntag  startet in der Südhälfte mit viel Sonnenschein. In der Nordosthälfte sind die Wolken dichter und es bilden sich vor allem im Tagesverlauf einzelne Schauer und kurze Gewitter. In den restlichen Landesteilen ist das Schauer und Gewitterrisiko abgesehen von den Mittelgebirgen gering.

Am Montag ist es westlich einer Linie von der Nordsee bis ins Allgäu von der Früh weg wolkig mit einzelnen Schauern und kurzen Gewittern.  In der Osthälfte scheint zunächst noch zeitweise die Sonne. Im Tagesverlauf entwickeln sich vor allem in der Nordhälfte und in Alpennähe neue teils kräftige Schauer und Gewitter.

Autor

Nico Bauer
Freitag, 12. August 2022 um 08:30 Uhr