News
Unwetter im Süden

Unwetter im Süden

An der Vorderseite eines Tiefs über Frankreich wird subtropische Luft in den Süden von Deutschland transportiert. Zudem nimmt der Höhenwind noch zu, womit heute mit heftigen Gewittern gerechnet werden muss.

Im Saarland, in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern besteht am Nachmittag und Abend Unwettergefahr durch starke Gewitter. Die Hauptgefahren sind dabei:

  • Hagel bis 5 cm Korngröße
  • Starkregen mit 40 Liter pro Quadratmeter innerhalb 1 Stunde
  • Sturmböen bis 100 km/h

Update 23:45 Uhr

In Bayern lässt die Gewittertätigkeit nun rasch nach, einzig im Grenzbereich zu Oberösterreich entstehen noch lokal kleinere Gewitter.  Wie auch auf der Blitzkarte zu sehen, hat die Gewitterlinie den Bayrischen Wald überquert und befindet sich bereits über Tschechien. (Gelb = aktuelle Blitze; Dunkelgrau = vergangene Blitze). Auch dort wüteten Hagel, Sturmböen und Starkregen.

Blitzverlauf der letzten Stunde. (© UBIMET)
Blitzverlauf der letzten Stunde. (© UBIMET)

 

Auch in Tschechien wüteten Hagel, Sturmböen und Starkregen:

Update 21:20 Uhr

Das aktuelle Radarbild zeigt die Gewitterlinie kurz vor dem Bayrischer Wald. Südlich davon bilden sich aktuell kräftige Gewitterzellen, die nach Osten weiterziehen.

Aktuelles Radarbild (©DWD/UBIMET)

Update 20:30 Uhr

Der gewaltige Gewitterkomplex im Licht der untergehenden Sonne und die Blitze der letzten Stunde. Die Linie über Bayern ist weiterhin aktiv und bringt heftigen Starkregen und Sturmböen.

Aktuelles Satellitenbild und Blitze der letzten Stunde (© Eumetsat/ UBIMET).

Update 20:20 Uhr

Weiterhin regnet es teilweise sehr ergiebig, die Tabelle zeigt die höchsten Niederschläge in der letzten Stunde!

Wendelstein – Kleinschwarzenlohe (B) 36,3
Metzingen – Neuhausen (BW) 32,4
Buchen (BW) 25,6
Schluchsee (BW) 25,5
Harburg/Ries (B) 25,3
Bad Mergentheim Neunkirchen (BW) 22

Update 20:00 Uhr

Nun hat sich doch noch eine Gewitterlinie in Bayer gebildet. Die Gefahr für schwere Sturmböen ist an der Linie deutlich erhöht. Weiter nördlich gibt es teil kräftigen und ergiebigen Dauerregen.

Aktuelles Radarbild (©DWD/UBIMET)

Update 19:00 Uhr

Enorme Wolkenobergrenzentemperaturen jetzt am Abend! Es gilt, je röter desto kälter und damit höher. Das Gewitter über Süddeutschland weist Temperaturen von -70 Grad auf, was etwa 12,5 km entspricht. Dieses deutet auf enorme Aufwinde hin, die die Gewitterzellen besitzen und dementsprechend heftige Entwicklungen bezüglich Starkregen, Hagel und Sturmböen.

Wolkenobergrenzentemperatur (©EUMETSAT/UBIMET)

Update 18:45 Uhr

Hier ein Satellitenbild, das die riesigen Wolkentürme zeigt. Dazu die Böen der letzten Stunde, man sieht, die Gewitter werden auch von Sturmböen begleitet.

Satellitenbild (© Eumetsat/ UBIMET) und Böen

Update 17:45 Uhr

Die aktuelle Blitzkarte zeigt, dass sich im von Schwaben bis ins Algäu eine Gewitterline entwickelt. Im Zuge der Linie sind heftige Böen und Starkregen zu erwarten. Die Linie zieht nach Nordosten. Wahrscheinlich wird sie im Laufe des Abend weiter nach Osten abdriften.

Blitze (© UBIMET)

Update 17:30 Uhr

In den letzten Stunden sind bei den Gewittern erhebliche Regenmengen gefallen. Folgende Liste gibt die dreistündige Niederschlagsmenge in mm an. Besonders im Saarland und Rheinland-Pfalz regnet es nach den Gewittern kräftig weiter.

Scheibenhard 66,6
Kaiserslautern 62,5
Schmelz-Hüttersdorf 39,4
Tholey 38,9
Bayernfeld 38,8
Neunkirchen – Wellesweiler 30,5
Henschtal 28,4
Berus 28,1
Grünstadt 27,2
Bad Kreuznach 21,3

Update 17:10 Uhr

Das aktuelle Satellitenbild zeigt gewaltige Wolkentürme , die weit nach Norden reichen.

Aktuelles Satellitenbild und Blitze der letzten Stunde (© Eumetsat/ UBIMET).

Update 17:00 Uhr

Im Zuge der heftigen Gewitter werden auch Autobahnen überflutet. Hier ein Bild aus der Nähe von Kaiserslautern.

Update 16:50 Uhr

Das aktuelle Radarbild zeigt heftige Gewitter in einem Streifen von Rheinland-Pfalz bis Nordbayern. Diese Gewitter ziehen bevorzugt nach Osten. Zusätzlich bilden sich immer mehr Gewitter in Schwaben. Diese Gewitter werden sich weiter verstärken und nach Osten ziehen.

Aktuelle Radarbild ( © DWD/UBIMET)

Hier sieht man ein Bild einer Superzelle. Eine Superzelle ist ein Gewitter, in dem der Aufwind stark rotiert. Die Rotation ist in diesem Bild von links nach rechts zu erahnen.

Update 15:05 Uhr

Update 14:50 Uhr

Update 14:40 Uhr

Das Radarbild dazu zeigt kräftige Gewitter mit der Gefahr von großem Hagel und heftigen Sturmböen.

Radarbild (© DWD/UBIMET)

Update 14:30 Uhr

Besonders in einem Streifen vom Saarland bis nach Franken gehen im Moment heftige Gewitter nieder. Aber auch aus den Alpen heraus sind nun verstärkt Gewitter möglich.

Satellitenbild und Blitze der letzten Stunde (© Eumetsat/ UBIMET).

Update 14:10 Uhr

Heftiger Starkregen und Hagel in Dillingen/Saar

Update 13:20 Uhr

Blitze
Blitze © UBIMET

Derzeit ziehen heftige Gewitter vor allem in einer Linie vom Saarland bis nach Oberfranken. Aktuell bilden sich aber am österreichischen Alpenrand erste Gewitter, die in den nächsten Stunden Oberbayern beschäftigen werden.

Update 11:30 Uhr

Eine erste kräftige Zelle hat sich bereits westlich von Bamberg gebildet, in deren Bereich mit größerem Hagel zu rechnen ist.

Satellitenbild
Satellitenbild von 11:20 Uhr © UBIMET, EUMETSAT

Am Dienstag Starkregen

Am Dienstag wird die feucht-labile Luft nach Süden abgedrängt. Dabei kommt es vor allem noch südlich der Donau zu Gewittern. Hagel ist aber nicht mehr das große Thema, dafür der Starkregen. Lokal kommen große Regenmengen zusammen und Vermurungen und Überflutungen sind zu befürchten.

Titelbild: pixabay.com